San Pedro

Von Salta aus geht es weiter nach San Pedro de Atacama, Chile. Obwohl ich ziemlich müde bin, hält mich die Landschaft gefangen. Entlang der Präcordilleren geht es nach Norden Richtung Jujui. Die Berge sind hier bewaldet, teilweise herbstlich gefärbt mit rotblühenden Bäumen dazwischen.

Karge, steinige und trockene Flusstäler unterbrechen die Hänge. Je weiter nach Norden und je weiter in die Cordilleren es geht, desto karger wird die Landschaft. Doch dank des vulkanischen Ursprungs dieses Gebiet ist es auch hier alles andere als langweilig. Von Tal zu Tal ändert sich die Farbe des Gesteins, die Form und Grösse der Berge.

Kakteen vervollständigen hier mal wieder das Bild wilder Schönheit.
Langsam geht die Fahrt Richtung Chile in die BErge hinauf. Der argentinische Grenzposten liegt auf etwa 4.200 m und ich bin ziemlich froh meine Sinusitis loszusein. Die Einwanderung nach Chile findet erst kurz vor San Pedro statt, "nur" noch 3.200 m - Kinderkram
In San Pedro begebe ich mich schnurstracks ins Hostal Eden Atacameño, wo ich mit Tim, einer der besten Freunde von Cousin Tobi verabredet bin. Der hat mir netterweise da schon ein Bett organisiert und nimmt mich auch gleich mit auf einen Rundgang durch die Stadt - na ja, Stadt ist vielleicht übertrieben. Jedenfalls nett, wir verstehen uns prima. Leider hat Tim schon für den nächsten Tag seine Abreise geplant... Da ich ja aber erst angekommen bin will ich aber natürlich auch was von San Pedro haben und buche eine Exkursion zu den Lagunas Altiplanicos für den nächsten Tag.
Der Ausflug zu den Lagunen startet früh. Die Gruppe ist, tja wie soll ich sagen, nicht ganz meine Altersgruppe, aber ich senke ja gerne den Altersschnitt um 20 Jahre
Mit Betty, unserer französischstämmigen, spanisch und englisch brabbelnden Führerin hab ich mächtig Spass, besonders, da ich die Tour für die deutsche Fraktion schön fleissig übersetze.
Die Tour führt uns durch Toconao mit seiner Süsswasseroase mitten in der Atacamawüste,


zum Salzsee Atacama, der Flamingos beherbergt,


zu den Lagunas Miscanti und Miñiques auf etwa 4200 m zu Fusse der gleichnamigen Vulkane


und nach Socaire, einem kleinen Dorf bei San Pedro. Die Landschaft auf der Tour ist mal wieder unfassbar schön und ich bin trotz nicht optimaler Gruppenbedingungen restlos zufrieden.
Zurück in San Pedro organisiere ich meine nächste Tour. Drei Tag von San Pedro nach Uyuni in Bolivien mit Jeep durch die Anden...

22.5.09 04:22

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(16.8.10 03:12)
All those that like to follow the recent trends in order to fulfill the needs of fashion and style, can be spotted wearing one or the other creation by ED clothing outlet. The one main fascinating feature of this style icon of the up to date times is the imprinting of colorful vintage tattoo graphics. The creation by ED Hardy Shoes includes this inspiration from Australia the tattoo art and which has managed to make a big fan club for this brand. Many people worry when they put on their perfume that later that night if they have something they have to go to it will no longer be working. However, with ED Hardy Shoes perfumes, this does not have to be one of the worries that are on your mind when you are getting ready.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen